Projekte, Produkte, Ideen und Impressionen



➞   Blog 2021       Blog 2020       ➞   Blog 2019       ➞   Blog 2018

Projekte, Produkte, Ideen und Impressionen aus Werkstatt, Technik und Motorsport. Surfen Sie mal rein...


Der Aamgard-Blog 2020


Logo Aamgard Engineering


10.Dezember 2020
17:37

🖂 Feedback


Seitenanfang

Displays und Dashlogger von Motec

Motec Dashlogger im Cockpit eines Porsche GT3

Der australische Motorsportspezialist Motec bietet neben diversen Steuergeräten eine breite Palette hochwertiger Rennsportdisplays und Dashlogger an. Aamgard Engineering vertreibt seit 2013 Motec-Produkte, fertigt hier­für Kabelbäume und entwickelt die zugehörigen System­elektriken und Setups.

Unterstützung finden wir hier bei der Firma Brückle Motorsport Consulting, deren Inhaber Werner Brückle mit inzwischen über zwanzig Jahren Erfahrung zu den ersten Motec-Anbietern außer­halb Australiens gehörte. Vielen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit!

Motec Dashlogger C185 und C187Motec Display / Datalogger C127


Logo Aamgard Engineering


25.November 2020
17:03

🖂 Feedback


Seitenanfang

Die neuen im Sektor: TipFlash-Module im Superseal-Gehäuse

Aamgard TipFlash-Module mit Superseal-Stecker

Die Gehäuse sind neu, die Elektronik ist bewährt: Die Standardvariante unseres Fernlicht-Flasher gibt es jetzt im integriertem Superseal-Steckergehäuse und mit passendem Gegen­stecker gleich dabei. Die Superseal-Stecker sind einfach zu verarbeiten und, falls am Kabel­baum mal 'was kaputt geht, in jedem gut sortierten Elektronikshop günstig zu beschaffen.


Logo Aamgard Engineering


15.Oktober 2020
9:53

🖂 Feedback


Seitenanfang

Konservative Technik modern gedacht: Batterietrennrelais von Kissling

Für die Notfalltrennung der Fahrzeugbatterie vom Bordnetz gibt es in Rennfahrzeugen mehrere Möglichkeiten:

  • Trennschalter mit mechanischer Auslösung
  • elektronische Trennschaltermodule
  • elektromagnetische Hochstromtrennrelais

Kissling Batterietrennschalter von Aamgard Engineering

Die erste Lösung, gerne auch ''Knochen'' genannt, benötigt für die Notfallbetätigung einen Bowdenzug quer durchs Auto, um die Auslösung sowohl vom Fahrer, als auch von außerhalb des Fahrzeug, zu ermöglichen. Seine Vorteile: Einfach, preisgünstig, betriebssicher.

Elektronische Trennschalter haben den Vorteil, daß sie klein sind und an nahezu beliebigen Stellen montiert und elektrisch betätigt werden können. Nachteile: Die meisten Produkte funktionieren eher unzuverlässig und haben keine galvanische Trennung von Batterie, Licht­maschine und Fahrzeugelektrik. Bei einem Unfall besteht somit auch nach dem Auslösen noch die Gefahr des Funkenschlag. Wir verzichten deswegen weitgehend auf diese Produkte.

Bei Prüfstandsanwendungen und für klassische Rennwagen empfehlen wir die letztere Lösung: Batterietrennrelais des Hersteller Kissling. Diese Bauteile sind sehr robust, haben Schalt­leistungen bis zu 1000A, bieten diverse Konfigurationen bzgl. Haupt- und Nebenkontakten und gewährleisten eine sichere galvanische Trennung.


Logo Aamgard Engineering


1.September 2020
13:15

🖂 Feedback


Seitenanfang

Rapid-Prototyping: Yes, We Three Dee

Ursprünglich geplant zum Herstellen von Bauraummustern, Werkzeugen und Hilfsmitteln, fertigen wir inzwischen auch Prototypen und Kleinserienteile im eigenen 3D-Drucker.

semi-professioneller 3D-Drucker von Craft Unique

Nach reiflicher Überlegung wurde ein FDM-Zweikopfdrucker des Hersteller Craft Unique an­geschafft. Druckqualität, Maßgenauigkeit und Zuverlässigkeit sind inzwischen gut, allerdings mußten auch wir zunächst Lehrgeld zahlen: Gab es mit Kalibration und Genauigkeit wenige Probleme, so ist die serienmäßige Materialzuführung nahezu unbrauchbar. Hier war der Selbst­bau einer besseren Rollenhalterung erforderlich - etwas was in dieser Preis­klasse nicht nötig sein darf.

Einige weitere ''Gremlins'' in Hard- und Software mußten behoben werden bzw. tun Druck­qualität und täglicher Arbeit keinen Abbruch. Fazit: 3D-Druck im semi-professionellen Bereich ist heute immer noch kein Selbstläufer, aber mit etwas Geschick lassen sich auch mit Geräten des mitt­leren Preissegment gute Ergebnisse erzielen.

CAD-Modell zum 3D-Druck 3D-Modell im Slicer 3D-gedruckter Prototyp einer LED-Leuchte

Sie wollen Ihre Erfahrungen austauschen oder haben Interesse an 3D-Prototypenbau? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.


Logo Aamgard Engineering


12.August 2020
13:54

🖂 Feedback


Seitenanfang

Klein, aber gemein: Elektronisches Blinkrelais von Aamgard Engineering

Wiegt fast nix, braucht kaum Platz und ist nahezu unkaputtbar: Elektronisches Blinkrelais
von Aamgard Engineering. Drei Anschlüsse: Plus - Minus - Blinkausgang. 8 Ampere Puls­dauerleistung. Mit lastunabhängiger Blinkfrequenz für Glühbirnen und LED-Blinkerleuchten gleichermaßen geeignet.

Aamgard elektronisches Blinkerrelais


Logo Aamgard Engineering


7.Juli 2020
18:30

🖂 Feedback


Seitenanfang

Restaurationsprojekt: Ex Kremer Porsche 962

Kremer Porsche 962-CK6 in der Eau Rouge

Als Nachfolger des Porsche 956 war der 962 das Porsche-Kundensportauto der 80er Jahre im Prototypensport. Nahezu hundert Exemplare wurden vom Porsche 962 gebaut und von privaten Rennteams u.a. in der Sportwagenweltmeisterschaft und der amerikanischen IMSA-Sportwagen­meisterschaft eingesetzt.

Wie andere auch hat das Kölner Team Kremer Racing den Original-962er in Eigenregie weiter­entwickelt und insgesamt etwa ein Dutzend dieser Autos aufgebaut, im Rennsport eingesetzt und verkauft. Eines der Ex-Kremer-Autos ist heute im Besitz des Dortmunder Rennteam DMH Motorsport und wurde dort im vergangenen Winter restauriert. Motor und Motorelektrik wurden von der französischen Firma Lorrtec auf den neuesten Stand gebracht. Aamgard Engineering zeichnete für die Chassiskabelbäume, die Dashboard-Elektrik und die Lichtanlage ver­ant­wortlich. Alleine hier konnten mit modernen Materialien ca. 8kg Gewicht gespart werden.


Porsche 962 in der Box Startaufstellung CER mit Porsche 962

Porsche 962 und TWR-Silk-Cut-Jaguar Porsche 962 in Le Castellet

Fotos und Infos mit freundlicher Erlaubnis von DMH Motorsport.


Logo Aamgard Engineering


18.Juni 2020
21:01

🖂 Feedback


Seitenanfang

Nichts geht übers Original: Batteriestecker von Anderson

Für das Original gibt es keinen Ersatz: Hochstrombatteriestecker der SB-Serien
von Anderson Power Products.

Batteriestecker, Starthilfestecker

Batteriestecker Starthilfestecker

Mehr Infos: Wir freuen uns über Ihre E-Mail.


Logo Aamgard Engineering


29.Mai 2020
19:54

E-Mail


Seitenanfang

Form und Funktion: Ein klassisches Dashboard entsteht

Ein Dashboard für einen historischen Le-Mans-Sportwagen neu zu bauen ist kein Hexen­werk. Es unter historischen Vorgaben ästhetisch, funktional und dauerhaft zu gestalten erfordert aber viel Liebe zum Detail.

fertiges Dashboard

Für die Trägerplatten hat sich unser Kunde Carbon-Material gewünscht - nicht ganz original­getreu, aber aufgrund der bestechenden Optik eine perfekte Wahl. Da die ursprünglichen Signallämpchen nicht mehr erhältlich sind, haben wir ähnliche Bauteile modifiziert und schwarz nachlackiert. Genauso der Starterknopf. Die Kippschalter sind hochwertige ITW-Produkte mit originalgetreuen schwarzen Gummikappen. Der Drehzahlmesser ist ein modernes Zeiger­instrument von Stack, welches dem historischen Instrument sehr nahe kommt.

Im Gegensatz zur alten Verkabelung wurden für die Verdrahtung moderne Fahrzeuglitzen und Zwischen­stecker von Deutsch bzw. Souriau verwendet. Auf dem Foto fehlen noch die klassischen Kapillarrohr­instrumente für Kühlwassertemperatur und Öldruckanzeige, welche erst später vorort beim Kunden eingebaut wurden.

Instrumententräger in Carbon, Rückseiten Bestückung des Armaturenbrett Fertigung und Verdrahtung des Dashboard Verkabelung des Dashboard Endmontage Dashboard in historischem Le-Mans-Sportwagen

Bau, Verdrahtung und Endmontage, jeweils von links nach rechts:

Das Gesamtgewicht des Armaturenbrett konnte von etwas über 3kg auf 1,8kg reduziert werden.

Sie wollen Ihren Rennwagen restaurieren? Fragen Sie nach Elektrik, Kabelbäume und Dashboards von Aamgard Engineering. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, gerne telefonisch
oder per E-Mail.


Logo Aamgard Engineering


5.Mai 2020
18:40

E-Mail


Seitenanfang

Kabelbäume für Ford Cosworth DFV- und DFL-Rennmotoren

Aamgard Engineering fertigt regelmäßig neue Kabelbäume für Cosworth-Rennmotoren
wie sie u.a. in der BOSS-Serie, der Formel 3000, vielen klassischen Le-Mans-Prototypen
und im Bergrennsport verwendet werden.

Cosworth-Kabelbaum

Cosworth- und Lucas-Steuergeräte Ford-Cosworth-Motor

Oben:   Kabelbaum mit Cannon-Steckern für klassische Cosworth- und Lucas-Steuergeräte.
Links:   Cosworth DM 3464 Einspritzsteuergerät und Lucas HKZ-Zündsteuergerät.
Rechts:   Ford Cosworth DFL mit Aamgard-Motorkabelbaum in einem Le-Mans-Sportwagen.

Neue Verkabelung für Ihr Rennfahrzeug? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail


Logo Aamgard Engineering


15.April 2020
19:54

E-Mail


Seitenanfang

Hell und zuverlässig: Umrüstung klassischer Rückleuchten auf LED-Technik

Eines unserer letzten Projekte war die Erneuerung der Fahrzeugelektrik eines Porsche 962 Le-Mans-Rennsportwagen. Dabei wurden auch die in den 80er Jahren gebräuchlichen
'Trecker'-Rückleuchten auf moderne LED-Technik umgerüstet. Die umgebauten Lampen
sind jetzt wasserdicht (IP67+), haben einen zuverlässigen Deutsch-ASL-Stecker und sind deutlich heller, als mit den alten Glühlampen. Für Langstreckenrennwagen auch wichtig: Der Stromverbrauch hat sich mehr als halbiert.

LED-Rückleuchte im klassischen Gehäuse

LED-Rückleuchte - Bremslicht LED-Rückleuchte - Schlußlicht LED-Rückleuchte - Blinkerleuchte


Logo Aamgard Engineering


26.März 2020
17:30

E-Mail


Seitenanfang

Flotter Käfer: VW 1303 RS im Rennsporttrimm

Momo-Carbonlenkrad mit Elektrik von Aamgard Engineering Rennkäfer VW 1303 in Spa-Franchorchamps
VW 1303 RS Lenkrad und Dashboard Rückseite Lenkrad mit Spiralkabel

Rennkäfer mit Momo-Carbonlenkrad und elektrischer Ausrüstung von Aamgard Engineering. Vielen Dank an Fahrer und Eigner Christian Stelzer für die schönen Bilder.

Mehr Infos? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.


Logo Aamgard Engineering


12.März 2020
8:12

E-Mail


Seitenanfang

Das schöne Biest: Ferrari FXX-K mit Rückleuchten von Aamgard Engineering

Ferrari FXX-K 2015

Ferrari FXX-K mit Aamgard-Rückleuchten und FIA-Regenleuchte

Ferrari FXX-K. Bildschön. Über 1000 PS. V12-KERS-Hybridantrieb. So sinnfrei wahnsinnig. Wild. Faszinierend. Nicht einfach ein Sportwagen - der Sportwagen!

Vor fünf Jahren hat sich Ferrari für die Erstausrüstung des neuen Supersportwagen FXX-K mit AX02 und AX03 Motorsportrückleuchten von Aamgard Engineering entschieden. Ab 2017 wurde auch das Evo-Modell mit unseren Produkten ausgerüstet. Vielen Dank für die tollen Bilder und vielen Dank für das riesige Vertrauen.

Youtube: Ferrari FXX-K und Evo auf der Rennstrecke in Monza
Wikipedia-Artikel über den Ferrari FXX-K
Artikel in der Autorevue: 'So scharf, dass man ihn nicht fahren darf'
Aamgard LED-Rückleuchten und Lichttechnik


Logo Aamgard Engineering


24.Februar 2020
12:01

E-Mail


Seitenanfang

Individuelle Dashboards - von der Zeichnung zum Produkt

Dashboard-Anschlußstecker von Deutsch und Souriau

Zeichnung Dashboard-Layout Dashboard Verdrahtungsseite fertiges Dashboard von vorne

  • Träger: 1,5mm-FR4-Verbundstoffplatte
  • Stecker: Deutsch / Souriau Autosport
  • Schalter: SCI, Apem u.a.
  • Schaltsicherungen: ETA
  • Verdrahtung: Litzen FZL / DIN 72551

Sie benötigen Bauteile oder ein Dashboard auf Maß? Schreiben sie uns einfach eine E-Mail.


Logo Aamgard Engineering


24.Januar 2020
17:04

E-Mail


Seitenanfang

Sensoren von KA Sensors und Aamgard Engineering

Aluminium-Drucksensor Linearpotentiometer - Federwegsensor
Lasersensor RHL3 Schaltkraftsensor GSS

Vier von über vierhundert verschiedenen Sensoren und Sensortypen unseres Lieferanten
KA Sensors. Im Uhrzeigersinn:

  • kompakter und sehr leichter Aluminiumdrucksensor ASX für Absolutdruck­messungen
    im Motoransaugtrackt, Turboladedruckmessung oder Aerodynamikmessungen
  • Linearpotentiometer KLP mit Carbonschutzhülse für Fahrwerksmessungen im
    Offroad- und Rallyesport
  • axialer Kraftsensor GSS, Anwendung u.a. als Schaltkraftsensor zur Zündunterbrechung
    im Motorsport oder für die Schubkraft- / Zugkraftmessung in Prozeßanlagen
  • Laserabstandssensoren RHL3 / RHL4 für die Messung von Fahrzeugbodenfreiheit und dynamische Abstandsmessungen in Industrie und Motorsport

Viele weitere Sensoren, Infos und Handbücher finden Sie auf den Aamgard-Sensorseiten.


Logo Aamgard Engineering


13.Januar 2020
10:12

E-Mail


Seitenanfang

Kompakt, leicht und zuverlässig: Kabelbaum von Aamgard Engineering

Kabelbaum mit Superseal-, DTM- und Autosport-Steckern

12-poliger ITT-Stecker am Kabelbaum Kabelbaumlabel mit Aamgard-Logo  Superseal- und DTM-Stecker

Mehr Infos: Kabelbäume + Fahrzeugelektrik.


Logo Aamgard Engineering


6.Januar 2020
16:50

E-Mail


Seitenanfang

Nette Geste: DTM-Regenleuchte vom Meister

Ob Le Mans, Nürburgring-Langstreckenmeisterschaft oder DTM: Wir haben nur selten Rück­läufer bei unseren FIA-Regenleuchten. Kurz vor Weihnachten haben wir uns über diesen aber sehr gefreut: LED-Rückleuchte AX02 aus dem letzten Regenrennen der DTM-Saison 2019, signiert vom Champion Rene Rast. Gratulation an den Meister und vielen Dank an das Audi-Motorsportteam. Das gute Stück kommt direkt in die Vitrine...

handsignierte FIA-Regenleuchte