Projekte, Produkte und Impressionen



Blog 2021       ➞   Blog 2020       ➞   Blog 2019       ➞   Blog 2018

Projekte, Produkte und Impressionen aus Werkstatt, Technik und Motorsport. Surfen Sie mal rein...


Der Aamgard-Blog 2021


Logo Aamgard Engineering


28.Sept. 2021
16:30

🖂 Feedback


Seitenanfang

Elektronik trifft auf 3D-Druck: Strömungs- und Ansaugluftmengenmessung

Ansaugstutzen für den Fahrversuch bei einem Bergrennwagen: Die Fertigungszeit in Carbon­faser wäre etwa zwölf Wochen gewesen, Kosten inkl. Modell- und Formenbau etwa 1300 €. Unser Kunde wollte die Aerodynamik und Ansaugströmung aber noch im Oktober auf der Renn­strecke testen, um dann über Winter einen neuen Motor aufbauen zu können.

CAD-Modell Luftansaugstutzen Ansaugtrichter im 3D-Druck-Slicer 3D-gedruckter Luftansaugstutzen

Also haben wir nicht nur die passende Meßtechnik und Sensorik geliefert, sondern kurzfristig auch beim Ansaugschnorchel ausgeholfen. Mechanische Konstruktion ist zwar nicht unsere Kernkompetenz, aber wir hatten für den Eigenbedarf bereits vor einem halben Jahr ein ähnliches Teil hergestellt. Mit den CAD-Modellen unseres Kunden konnten wir so innerhalb weniger Tage alles auf unsere 3D-Datenbasis konvertieren und das Prototypenteil ausdrucken.

Mechanische Steifigkeit und Temperaturbeständigkeit sind für den Testeinsatz ausreichend. Das Gewicht ist nur wenig höher, als für das spätere Einsatzteil aus Carbonfaser berechnet. Die Maß­genauigkeit ist so gut, daß das gedruckte Modell im Anschluß an die Testfahrten mit wenig Nachbearbeitung als Modell für den Formenbau verwendet werden kann. Finale Kosten: Inkl. späterem Kohlefaserbauteil vom Kunststoffbauer etwa 1200 €. Somit nicht nur viel schneller, sondern auch noch etwas billiger als im klassischen Verfahren. Jetzt sind wir gespannt, wie sich das ''High-Tech''-Aero-Teil made by Aamgard Engineering in der Praxis bewährt.


Logo Aamgard Engineering


10.Sept. 2021
17:05

🖂 Feedback


Seitenanfang

USB- und CAN-Bus-Datenkabel

Datenkabel mit Autosportstecker

Sie benötigen etwas ähnliches? Serie oder Einzelstücke? Wir freuen uns über Ihre Anfrage.


Logo Aamgard Engineering


9.August 2021
14:59

🖂 Feedback


Seitenanfang

Programmierbare Stromverteilungsmodule - Motec PDMs

PDMs (Power Distribution Modules), auch PCU (Power Control Unit) oder CCU (Current Control Unit) genannt, werden als Ersatz von Relais und konventionellen Sicherungen verwendet und ermöglichen für jeden einzelnen elektrischen Verbraucher die individuelle Anpassung von Strom­zuteilung und Sicherungsfunktionen. Vielfältige frei konfigurierbare Wenn-Dann-Abhängigkeiten ermöglichen in Rennfahrzeugen z.B. die Steuerung der Kraftstoffpumpen in Abhängigkeit von der Motordrehzahl, oder elektrischer Kühlwasserpumpen und Lüfter mittels Temperatursensoren.

Motec-Stromverteilungsmodul PDM32 mit Verkabelung

Motec CAN-Keypad Motec PDM32 Stromverteilungsmodul und Montagehalterung

Die Motec-PDMs können über klassische Schalter, über CAN-Keypads oder via CAN-Bus von anderen ECUs gesteuert werden. Das Motec-CAN-Keypad zeigt über Farb-LEDs den Betriebs­zustand der einzelnen Ausgangskanäle an. Zusätzlich können alle Diagnoseinformationen per CAN-Bus an einen externen Datenlogger gesendet oder auf dem Fahrzeugdisplay angezeigt werden. Alle Leistungsausgänge sind kurzschlußfest und gegen Übertemperatur gesichert.

Gerne unterstützen wir Sie bei Auswahl, Konfiguration und Einsatz der Motec-PDMs. Mehr Infos, alternative Produkte und das Motec-Handbuch zum Download finden Sie hier:

Fragen? Rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine E-Mail.


Logo Aamgard Engineering


15.Juli 2021
18:32

🖂 Feedback


Seitenanfang

Gut sortiert: Autosportstecker von Deutsch und Souriau

Eigener Lagerbestand und ein guter Draht zu Distributoren und Herstellern ermöglichen uns, auch trotz momentan teilweise extremer Lieferengpässe, unseren Kunden Autosportstecker anbieten und in akzeptabeler Zeit beschaffen zu können.

Autosportstecker von Deutsch und Souriau


Logo Aamgard Engineering


24.Juni 2021
12:30

🖂 Feedback


Seitenanfang

Formel Opel-Lotus mit Aamgard-Motorsportrücklicht

LED-Regenleuchten AX03-FR und AX02-FR von Aamgard Engineering: 1400cd und 80% heller als der neue FIA-Standard 8874-2019. Selbst bei strahlendem Sonnenschein ein Hingucker...

Formel Opel-Lotus mit Aamgard-LED-Rücklicht


Logo Aamgard Engineering


11.Juni 2021
12:30

🖂 Feedback


Seitenanfang

Aamgard Web-Seiten aufgefrischt

Wie viele andere Firmen und Dienstleister haben auch wir seit April 2020 nur sehr einge­schränkte Möglichkeiten, Kunden vor Ort zu besuchen oder bei Rennveranstaltungen im Fahrer­lager anwesend zu sein. Der Motorsport findet momentan in Europa, wenn überhaupt, nur noch unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. Wir haben versucht, das Beste daraus zu machen und in den letzten Monaten viel Zeit und Arbeit in Eigenprojekte und die Weiterentwicklung unserer Infra­struktur gesteckt. Eines der Ergebnisse: Unsere von Grund auf überarbeiteten und an den aktuellen HTML-Standard angepaßten Internetseiten.

Screenshoot der neuen Aamgard-Webseiten

Im Design aufgefrischt, übersichtlicher, mit verbesserter Barrierefreiheit und mit vielen neuen Bildern, Daten­blättern und Produktinformationen. Über Ihre Anregungen und Kritiken würden wir uns sehr freuen.


Logo Aamgard Engineering


17.Mai 2021
19:54

🖂 Feedback


Seitenanfang

Japanische Super-GT mit Aamgard Regenleuchten

Honda NSX-GT in Fuji

Angefangen hat es im Herbst 2019 beim gemeinsamen Rennen von DTM und Super-GT in Hockenheim: Regen am Samstag, alle DTM-Teams ausgerüstet mit Aamgard-Regenleuchten. Die extrahellen LED-Leuchten fallen den Gästen aus Japan auf. Bei der nächsten gemeinsamen Veranstaltung in Fuji fuhren bereits die ersten Autos der japanischen GTA / Super-GT mit unseren Rückleuchten. Seit 2020 gehören sie für viele Teams zur Standardausstattung.

Super-GT500 Toyota Supra GR Gazoo-Racing Toyota Supra GR
Nismo Nissan GT-R R+D-Sport Subaru BRZ

Auch in der Saison 2021 setzten die Top-Teams der japanischen Super-GT-Meisterschaft auf Regenleuchten von Aamgard Engineering. Wir freuen uns über das in uns gesetzte Vertrauen.


Logo Aamgard Engineering


28.April 2021
10:29

🖂 Feedback


Seitenanfang

Grafisches Panelmeter für Prüfstände

Für den Einbau in Bedienpaneele, für Prüfstandsaufbauten oder in der Prozeßmeßtechnik:
Das grafische Panelmeter von Lascar Electronics ist sehr vielseitig. Layouts, Farben, Meß­bereiche usw. sind via USB-Schnittstelle programmierbar. Der maximale Eingangsspannungs­bereich ist 0..40V, die typische Meß­ungenauigkeit liegt bei 0,05%. Universelle Funktionen wie Bargraph­anzeige oder Oszilloskop, oder auch die Ansteuerung von Warnleuchten oder Relais bei Über- oder Unterschreiten eines einstellbaren Grenzwert machen das Instrument zu einen komfortablen Ersatz für herkömmliche analoge oder digitale Anzeigen.

Lascar Panelmeter von Aamgard Engineering Grafisches Panelmeter

Interessant? Gerne beraten wir Sie bzgl. der geeigneten Hardware und erstellen die für Ihre An­wendung passende Konfiguration. Und selbstverständlich passen wir auch den Startbildschirm an das Corporated Design Ihres Unternehmen an.


Logo Aamgard Engineering


8.April 2021
16:40

🖂 Feedback


Seitenanfang

Breakout-Boxen für Deutsch-ASL-Stecker

Die im Motorsport gängigsten Stecker für Sensoren und Kleinmodule: Deutsch ASL. Bei Werkstatt- und Prüfstandsmessungen oder zur schnellen Fehlersuche an der Rennstrecke hilft eine Breakout-Box. Sie wird in den Kabelbaum zwischen die zu prüfenden Baugruppen ge­schaltet. An den rausgeschleiften Laborbuchsen können jetzt im laufenden Betrieb mit Multi­meter oder Oszilloskop die einzelnen Signalleitungen gemessen werden, CAN-Bus-Daten analysiert oder einfach das korrekte Anliegen der Betriebsspannung geprüft werden.

Aamgard-Breakout-Box und Meßgerät auf Labortisch

Breakout-Box für ASL-Stecker Breakout-Boxen mit weiblichen und männlichen ASL-Kontakten Elektronikmodule mit Deutsch-ASL-Steckern

Unsere universelle ASL-Prüfbox hat einen uncodierten fünfpoligen Eingangsstecker, entweder für Pin- oder für Socket-Kontakte, und sechs codierte ASL-Modulstecker mit den entsprechend entgegengesetzten weiblichen oder männlichen Kontakten. Die Signalleitungen sind auf fünf einzelne 2,6mm-Laborbuchsen herausgeführt.

Aamgard Engineering baut Prüfadapter, Patch- und Breakout-Boxen nach Kundenspezifikation. Benötigen Sie individuelles Testequipment? Wir freuen uns über Ihre Anfrage.


Logo Aamgard Engineering


24.März 2021
19:10

🖂 Feedback


Seitenanfang

Vor 16 Jahren: Porsche RS Spyder

Unser erstes Kundenprojekt und Grundsteinlegung des heutigen Unternehmen Aamgard Engineering: Heute vor genau 16 Jahren erhielten wir unseren ersten Entwicklungsauftrag für Motorsport­rückleuchten für den Porsche RS Spyder - damals noch persönlich und praktisch per Hand­schlag vom Entwicklungsleiter der Porsche-Rennsportabteilung.

Porsche RS Spyder

Porsche setzte den LMP2-Spyder drei Jahre mit dem Team Penske in der American Le Mans Series ein. Debut war beim ALMS-Rennen in Laguna Seca im Herbst 2005. Mit acht Saison­siegen wurde man 2006 auf Anhieb Meister. 2008, im letzten Projektjahr, gewann das nieder­ländische Team Merksteijn in der LMP2-Klasse die 24-Stunden von Le Mans.

RS Spyder auf der Motorshow Essen RS Spyder auf der Motorshow Essen

Startnummernfolie und Plazierungsanzeige des Porsche Spyder Plazierungsanzeige in blau Aamgard Kombirückleuchte im Porsche RS Spyder Kombirückleuchte mit Schlußlicht, Blinker und Bremslicht

Aamgard Engineering hat seinerzeit verschiedene Leuchten und Signalanzeigen für den Spyder gebaut, so u.a. die Plazierungsanzeige (links) und die Kombirückleuchten (rechts). Das erste mal vergißt man nie...


Logo Aamgard Engineering


26.Februar 2021
16:06

🖂 Feedback


Seitenanfang

Buchtipp: Making Sense of Squiggly Lines

Das Buch 'Making Sense of Squiggly Lines' von Christopher Brown gibt Anfängern einen schnellen und praxisnahen Einstieg in die Datenaufzeichnung und Datenanalyse im Motorsport. Auch wenn es vielfach Bezug auf Motec-Datenlogger und Analysesoftware nimmt, ist es ebenso ein gutes Einführungswerk für Benutzer anderer Datenaufzeichnungssysteme.

Making Sense of Squiggly Lines: Buchdeckel Making Sense of Squiggly Lines: Buchrückseite

Making Sense of Squiggly Lines: Leseprobe

ISBN 978-0-9832593       Internetseite des Autor: www.cb-racing.com           𝌆   Leseprobe


Logo Aamgard Engineering


5.Februar 2021
17:39

🖂 Feedback


Seitenanfang

X-Raid gewinnt die Rallye Dakar zum sechsten Mal

2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2020 - 2021: Das Treburer Team X-Raid gewinnt zum sechsten Mal die legendäre Rallye Dakar. Nach dem Sieg im vergangen Jahr durch Carlos Sainz / Lucas Cruz waren heuer Stephane Peterhansel und Beifahrer Edouard Boulanger im Mini-Buggy erfolgreich - Sainz / Cruz konnten den Teamerfolg als Gesamtdritte abrunden. Unseren Beitrag sah die Konkurrenz dabei grundsätzlich nur von hinten: Staub- und Bremsleuchten von Aamgard Engineering. Vielen Dank für die tollen Bilder und das seit inzwischen über zehn Jahren in uns gesetzte Vertrauen.

X-Raid Mini John Cooper Works Buggy

Stephane Peterhansel und Edouard Boulanger Impressionen einer Legende: Rallye Dakar

Staub- und Bremsleuchten bei der Rallye Dakar


Logo Aamgard Engineering


14.Januar 2021
14:33

🖂 Feedback


Seitenanfang

Neues Jahr - alte Kabelbäume: Kabelbaumnachfertigung

Scheinwerferkabelsatz Honda S2000

Neues Jahr - alte Kabelbäume: Anhand unserer detaillierten Fertigungsdokumentationen können wir für unsere Kunden auch Jahre später noch exakt den Kabelbaum nachfertigen, den sie seinerzeit bekommen haben. Hier: Eine Scheinwerferverkabelung für einen Honda S2000 im RCN-Cup auf der Nürburgring-Nordschleife. Fast zehn Jahre hat die alte Elektrik ihren Dienst ge­tan, nach einem Unfallschaden in der vergangenen Saison ist jetzt was neues fällig. Alles Gute für die nächsten zehn Jahre!