Meßtechnik, Datenlogger und DAQ-Module



Motec Datenlogger     L180

Mit der L1-Serie stellt Motec eine Reihe leistungsfähiger Datenlogger für Motorsport-, Automotive- und industrielle Anwendungen bereit. Der L180 ist ein benutzerkonfigurierbarer Datalogger mit bis zu 500MB internen Speicher und vielfältigen HW-/SW-Schnittstellen. Die Logger der L1-Serie sind kompatibel zu der frei verfügbaren Motec i2-Datenanalysesoftware und der i2-Pro-Software.

  • 10/20 analoge Eingänge, 4/8 Temperaturmeßeingänge
  • 6 digitale Eingänge, 4 Drehzahlsensoreingänge
  • 6 konfigurierbare PWM-Ausgänge
  • Ethernet-, 4x CAN- und 2x RS232-Datenschnittstelle
  • int. Speicher 250/500MB, optional ext. USB-Speicher
  • Kanalmeßrate bis 1000 Samples/Sekunde
  • erweiterbar mit Motec-Laptiming-Systemen, GPS, Lambda-Sensorik usw.
  • Hersteller: Motec

Eine Alternative zum L180-Datenlogger sind die Motec-Dashlogger, welche ein hochauflösendes Display mit einem vollwertigen Datenlogger vereinen.



CAN-Bus-Sensorexpander     E816

Das Motec-Expandermodul E816 stellt zur Erweiterung von Datenloggern und Motorsteuergeräten 16 analoge Eingänge und vier PWM-Ausgänge zur Ver­fügung. Die Meßdaten werden per CAN-Bus übertragen. Mit dem offenen CAN-Protokoll kann das Gerät auch als Analog-to-CAN- / DAQ-Modul für ECUs, Displays und Datenlogger anderer Hersteller verwendet werden.

  • 16 analoge Spannungseingänge
  • 4 digitale Eingänge für Puls- und Drehzahlmessung
  • 2 active-on-low Schaltereingänge
  • Meßrate 200Hz pro Kanal
  • 8 PWM-Ausgänge, 8bit / 5kHz, bis zu 8A Gesamtstrombelastbarkeit
  • CAN-Bus-Schnittstelle, kompatibel zu allen Motec ECUs, Datenlogger usw.
  • Hersteller: Motec

Für eine noch größere Anzahl von Eingangskanälen, Meßraten bis 5kHz und Echtzeitsynchronisationsfähigkeit empfehlen wir die Motec SVIM-Module.



CAN-Bus-Sensorexpander     E888

Das DAQ-Modul E888 entspricht in seiner Funktion dem Motec-Expander E816, ersetzt aber acht der analogen Spannungseingänge durch kompensierte Thermoelementeingänge. Es ist dadurch u.a. für die Mehrkanalmessung von Abgastemperaturen prädestiniert. Wie beim E816 werden die Meßdaten per CAN-Bus übertragen. Der Sensorexpander E888 kann durch das offene CAN-Protokoll ebenfalls als DAQ-Modul für Steuergeräte anderer Hersteller dienen.

  • 8 analoge Spannungseingänge
  • 8 Eingänge für Typ-K-Thermoelemente
  • 4 digitale Eingänge für Puls- und Drehzahlmessung
  • 2 active-on-low Schaltereingänge
  • 8 PWM-Ausgänge, 5kHz, bis zu 3,2 A pro Ausgang
  • CAN-Bus-Schnittstelle, kompatibel zu allen Motec ECUs, Datenlogger usw.
  • Hersteller: Motec

Geeignete Abgastemperatursensoren: KTC-Thermoelementfühler.



CAN-Bus-Sensorbox / DAQ-Modul     SVIM

Motec SVIM-Boxen (Synchronous Versatile Input Module) sind CAN-basierte DAQs (Data Acquirement Module) zum Anschluß an Datenlogger ohne eigene Analogeingänge oder zur Erweiterung der Kanalzahl entsprechender Geräte. Die SVIMs erfassen die Eingänge synchron und bieten damit eine heraus­ragende Echtzeitfähigkeit.

  • 10 analoge Spannungseingänge 0..5V
  • 8 differentielle Eingänge mit programmierbarer Empfindlichkeit
  • 6 Analogeingänge 0..5V mit hoher Abtastrate (5kHz)
  • 2 digitale Eingänge mit programmierbarer Triggerschwelle
  • Auflösung 15bit
  • Spannungsversorgung 12V (7..30V)
  • Hersteller: Motec


CAN-Bus Lambda-Module     LTC

Die LTC-Module (Lambda-to-CAN) ermöglichen den direkten Anschluß der in Motorsport und Automobilbau meistverwendeten Breitband-Lambdasonden von Bosch und NGK an alle Motec-Steuergeräte und Datenlogger.

  • Motec LTC: Lambda-to-CAN
  • LTC-L für LSU 4.9 Bosch-Lambdasonden
  • LTC-N für NTK/NGK-Lambdasensoren LZA09
  • einstellbare Datenrate bis 1Mbit/s
  • Konfiguration per Software 'LTC Manager'
  • Hersteller: Motec

Durch das offene CAN-Bus-Datenprotokoll können die LTCs auch mit Steuergeräten anderer Hersteller verwendet werden.



Motec Thermoelementverstärker     TCA

Der TCA von Motec ist ein Meßverstärker für Typ-K-Thermoelemente zur Messung von Temperaturen bis 1250°C. Der Motec-TCA hat eine interne Kaltstellenkompensation und wird für die Messung mit Datenlogger oder Steuergeräten ver­wendet, welche keine internen Thermoelementmeßeingänge haben.

  • für alle Typ-K-Thermoelemente (NiCr-NiAl)
  • Ausganssignal 0..5V
  • Versorgungsspannung: 12V (8..16V)
  • Hersteller: Motec

Als Sensoren empfehlen wir KTC-Thermoelemente von KA Sensors. Gerne bieten wir Ihnen auch maßgefertigte Thermoelementmeßleitungen aus eigener Konfektion und den Umbau auf wasserdichte Autosportstecker mit Ausgleichs­kontakten an.



Prog. Zündunterbrecher / Schaltkraftdetektor     SU10-GSS

Der Schaltkraftdetektor SU10-GSS detektiert das Über- bzw. Unterschreiten eines programmierbaren oberen bzw. unteren analogen Grenzwert. Typische Anwendung ist die Detektion der Schaltschwellen für die Zündunterbrechung bei analogen Schaltkraftsensoren.

  • für alle Sensoren mit 5V-Ausgang
  • Low-Side-Ausgänge, belastbar bis 1A
  • Betriebsspannung 12V oder 5V
  • programmierbar über das analoge Setup-Adapter SU95
  • Gehäuse mit Epoxydharzverguß, IP69
  • Hersteller: Aamgard Engineering


Programmierbarer Zweikanal-Grenzwertschalter     SU10-DWS

Der Grenzwertschalter SU10-DWS ist eine Weiterentwicklung der SU10-Signalkonverterbaureihe. Er enthält zwei unabhängige, feldprogrammierbare Fensterschalter. Typische Anwendungen sind die Überwachung von Öldruck und Kühlwassertemperatur, Lambda-Überwachung oder als druck- / temperatur­abhängiger Schalter für Pumpen oder Lüfter in Rennfahrzeugen.

  • für alle Sensoren mit 5V-Ausgang oder externer 5V-Referenzspannung
  • Low-Side-Ausgänge, belastbar bis 1A
  • Betriebsspannung 12V oder 5V
  • programmierbar über das analoge Setup-Adapter SU95
  • Gehäuse mit Epoxydharzverguß, IP69
  • Hersteller: Aamgard Engineering


Fahrdynamikmodul Aamgard DX

Das Fahrdynamikkontrollsystem DX dient der kontinuierlichen Über­wachung von Bodenfreiheit und Fahrbewegungen wie gieren, wanken und nicken bei Rennfahrzeugen.

  • für drei oder vier Laserabstandssensoren RHL3 oder RHL4
  • vier 5V-Eingänge für 3D-Beschleunigungssensoren und Gyrometer
  • Inhibit-Funktion
  • je vier digitale und analoge Ausgänge
  • Betriebsspannung 12V (8..18V)
  • Schwellwerte programmierbar über das Setup-Adapter SU95
  • Hersteller: Aamgard Engineering


GPS-Empfänger     GPS-L10

Das L10 ist ein GPS-Empfänger mit sehr guter Empfangsstärke für An­wendungen u.a. im Motorsport, bei Rallyes und im Offshore-Bootssport. Das kompakte Modul hat eine eingebaute GPS-Antenne und ist ideal zum Track-Mapping, für die Geschwindigkeitsmessung oder die Rundenzeitnahme. Die Datenübertragung erfolgt unidirektional per RS232-Schnittstelle.

  • Aktualisierungsrate 10Hz
  • übertragene Daten: Position, Altitude, Geschwindigkeit, Zeit
  • Versorgungsspannung: 5V oder mit Spannungswandler 12V (8..36V)
  • Baumaße / Gewicht: 48mm x 41mm x 14mm / 106g (inkl. 3m Kabel)
  • Hersteller: Motec / NN