Kabelbäume, Elektrik + Systemtopographie

Aamgard Motorsport Service plant, entwickelt und baut Ihre Fahrzeug- oder Prüfstandselektrik. Wir beraten Sie bei der Auswahl der richtigen Komponenten und Materialien und fertigen Ihre Verkabelung zielgerichtet und in bester Qualität.


Motorkabelbaum 4-Zylinder-Turbo LMP3-Rennsportwagen

• Beratung + Entwicklung der Systemtopographie
• Rennwagen, Sportboote, industrielle Anwendungen
• Aufmaß beim Kunden oder in unserer Werkstatt
• Kabelbäume in Einzel- und Kleinserienfertigung
• Endmontage und Inbetriebnahme beim Kunden
• zuverlässig, pünktlich, fehlerfrei - europaweit


Gerne beraten wir Sie telefonisch oder über­zeugen Sie von unserer Entwicklungs- und Fertigungs­qualität bei Ihrem Besuch in unserem Unternehmen, bei einem Termin an der Rennstrecke oder bei Ihnen vor Ort.


Motorkabelbaum Cosworth F1 V8 DFR universeller Meßkabelbaum Motorenprüfstand Steuergerätekabelsatz Renault Clio mit Bosch MS4-ECU

Dashboards, Lenkradschalterplatten, Prüfstandspanele

Systematische Anordnung der Komponenten und sachliche Ästhetik sind die Merkmale eines guten Armaturenbrett. Jeder Schalter dort, wo er sein sollte, jedes Anzeigeinstrument mit einem Blick ablesbar, Warn- und Signallampen mit klarer Farbgebung - nach diesen Kriterien konzipiert und baut Aamgard Motorsport Service Dashboards für Rennfahrzeuge, Sportboote und Prüfstände. Dashboard eines klassischen Gruppe C Sportprototyp Spice-Tiga GC85
Als Instrumententräger verwenden wir üblicherweise Sandwich-Verbundstoffplatten aus eigener Herstellung. Mit intelligenter Planung und optimierter Verdrahtung kann so teilweise mehr als 30% an Gewicht gegenüber vorherigen Altteilen eingespart werden.

Lenkrad mit maßangefertigter Schalterplatte Dashboard eines klassischen Sauber C5 Le Mans Rennsportwagen

Wir verbauen in unseren Dashboards und Lenkradschalterplatten nur hochwertige Komponenten: Vibrations­beständige Schalter und Taster, ETA-Schaltsicherungen, Relais aus der Luftfahrt­technik und Autosportsteckverbinder von Deutsch und Souriau. Bei klassischen Rennwagen achten wir insbesondere bei den Instrumenten und Signallampen auf authentisches Aussehen - ohne auf moderne Qualität zu verzichten.

          Schaltertafel eines Tourenwagen-Dragster             Lenkrad mit Lenkraddisplay CU20 eines aktuellen Gruppe CN Rennsportwagen


Kalibration und Setup für Motec-Systeme

Nur wenige Hersteller bieten vergleichbar hochwertige Meß- und Datenanalyse­systeme für den Motorsport an, wie die australische Firma Motec. Doch selbst das beste Datenerfassungssystem kann nur so gut und meßgenau sein, wie Setup und Kalibration von Sensoren und Komponenten vor der Benutzung.

Aamgard Motorsport Service bietet als Dienstleister für Motec-Systeme die Erstellung von Konfigurationen, Sensor- und Systemkalibration, sowie Schulungen für Rennteams, Hochschulen und studentische Projekte.


Motec Dataloger und Meßsystem


Beratung zu Bauteilen und Modifikation von Einzelkomponenten

Im semi-professionellen Motorsport werden vielfach elektrische Komponenten aus der Serienwagentechnik verwendet. Insbesondere bei Steckverbindern, aber auch bei Sensoren, elektronischen Modulen, Motorkomponenten, Relais und Lichtanlagen, führt dies oft zu Zuverlässigkeitsproblemen und Rennausfällen: So sind z.B. Auto­motive-Stecker allgemein nur für 3..5 Steckzyklen konzipiert - eine Anzahl, die im Motorsport üblicherweise schon an einem einzigen Rennwochenende erreicht wird. Darüber­hinaus verlieren sie schnell ihre ursprünglichen elektrischen und mechani­schen Eigenschaften. Kommt dazu noch eine mangelhafte Verarbeitung sind Ausfälle im Rennbetrieb vorprogrammiert.

Muß, wie zumeist im Motorenbereich, auf Großserienteile zurückgegriffen werden, sollten diese dann motorsporttauglich modifiziert werden: Vibrations­absicherung durch Verklebung oder Verguß, Verbesserung der elektrischen Kontaktierung durch Verwendung von Auto­sportsteckverbindern oder thermische Abschirmung und Schutz gegen UV-Licht können die Zuverlässigkeit dieser Teile deutlich erhöhen. Regel­mäßige Sichtkontrolle, Wartung und geeignete Pflege erhöhen auch bei elektrischen Baugruppen die Lebensdauer und verringern das Ausfallrisiko.

Ähnlich wie bei Bremsscheiben oder Kupplungen können auch ein Sensor, ein Schalter oder ein ganzer Kabelbaum, welche im Serienauto 100.000 km und mehr halten, auf der Rennstrecke schon nach wenigen Runden defekt sein - zu unterschiedlich sind Anforderungen und Belastungen von Straßenverkehr und Rennsport. Gerne beraten wir Sie darüber, an welchen Stellen Ihres Fahrzeug Sie auf preisgünstige Komponenten setzten können - oder wo ein höherpreisiges Motorsportbauteil am Ende die billigere Lösung ist. Ihr Erfolg wird uns rechtgeben.


170220 www.Aamgard.de     E-Mail